WEIHNACHTSKONZERT • SAINT-SAËNS UND MENDELSSOHN

Mit dem Oratoire de Noël (französisch für »Weihnachtsoratorium«) von Camille Saint-Saëns (1835–1921) erklingt ein Musikwerk in unserer Kirche, das hier wohl noch nie musiziert wurde. Saint-Saëns, ein in Paris lebender Organist und Komponist, schrieb das Oratorium bereits im Alter von 23 Jahren. In Frankreich wird das Werk traditionell in der Vorweihnachtszeit aufgeführt.
Die Verwendung sowohl von Teilen der Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium als auch von ergänzenden Psalmen passt natürlich besonders gut in eine reformierte Kirche (wenn auch Saint-Saëns selber Katholik war und sein Weihnachtsoratorium in lateinischer Sprache singen ließ), umso mehr in eine Gemeinde mit französischen Wurzeln.

 
Nun freuen wir uns auf dieses wunderbare Werk der französischen Romantik, ergänzt um Felix Mendelssohn Bartholdys klangvolle Weihnachtskantate »Vom Himmel hoch, da komm ich her«. Lassen Sie sich mit romantischen Klängen auf die Weihnachtszeit einstimmen und reservieren Sie sich diesen Abend für ein musikalisches Innehalten im Trubel des 3. Adventswochenendes: Am Samstag, 14. Dezember um 19.30 Uhr!

 

Mitwirkende:

Anna Maria Schmidt (Sopran), Anne Müller (Mezzosopran),
Ursula Thurmair (Alt), Christoph Pfaller (Tenor),
Anton Haupt (Bariton)
Kantorei der Evangelisch Reformierten Kirche zu Leipzig
Orchester am Fürstenhof
Christiane Bräutigam (Leitung)
 
Konzertkarten zu 12,- € (ermäßigt 6,- €) erhalten Sie im Vorverkauf bei der Musikalienhandlung M. Oelsner oder an der Abendkasse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.