KIRCHENPRÄSIDENTIN SUSANNE BEI DER WIEDEN ZU CORONA-HERAUSFORDERUNGEN

Foto: Ulf Preuß

Kirchenpräsidentin Susanne bei der Wieden wendet sich in einer Videobotschaft an die Menschen in den evangelisch-reformierten Kirchengemeinden:

 

Gottesdienste müssen für alle zugänglich sein, meint sie – umso wichtiger sei es aber, aufeinander zu achten und Rücksicht zu nehmen. Dazu gehören Hygienebestimmungen und auch Impfungen – selbst wenn sie nicht vor jeder Infektion schützen.

»Die vermeintliche Stärke als Geimpfte und Genesene nicht rücksichtslos auszuspielen, dafür stehen Christinnen und Christen ein«, sagt die Kirchenpräsidentin im Video.

 

Hier können Sie es anschauen.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.