GEMEINDELEITUNG

Das Konsistorium, oder auch Presbyterium genannt, bildet die Gemeindeleitung. Es setzt sich aus den gewählten Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde und der Pfarrerin zusammen.

 

Seit dem Herbst 2015 gehören folgende Mitglieder zum Konsistorium:

 

  • Pastorin Elke Bucksch (Vorsitzende)
  • Dr. Marlis Billig
  • Thomas Borst
  • Tobias Freymond
  • Frauke Kuhfuß-Knauer
  • Karin Lutteroth
  • Klaudia Naumann
  • Ingrid Seitz
  • Holger Steffen
  • Friederike Ursprung

 

Kontakt

Kanzlei der Evangelisch Reformierten Kirche zu Leipzig

 

Telefon:

0341.980 05 12

 

E-Mail:

E-Mail an das Konsistorium schreiben

 

Wer leitet eine Evangelisch reformierte Gemeinde?

 

Die Verfassung sagt ganz deutlich: »Das Konsistorium ist die Leitung der Kirchengemeinde.« 

 

Die Mitglieder (»Kirchenälteste«) werden für sechs Jahre von den konfirmierten oder im Erwachsenenalter getauften Gemeindegliedern gewählt.

 

Das Konsistorium vertritt die Gemeinde nach außen, leitet sie wirtschaftlich und hat auch die geistliche Leitung inne. Verantwortlich für die Gottesdienste ist die Pastorin. Die Aufgabe des Konsistoriums ist es, die Arbeit in der Gemeinde zu fördern und zu verantworten und darüber hinaus alle Mitarbeitenden zu unterstützen.

 

Gemeinsam mit der Gemeindehäupter- versammlung werden alle Punkte, die von grundsätzlicher Bedeutung für das Gemeindeleben sind, z. B. der Haushaltsplan, große Bauvorhaben, Veräußerungen von Vermögen der Gemeinde, beraten und beschlossen. Die Gemeindehäupterversammlung setzt sich aus bis zu 60 gewählten Vertreterinnen und Vertretern zusammen.

 

Die Gemeindeleitung liegt also in der Gemeinde. Die Barmer Theologische Erklärung von 1934 formuliert in diesem Zusammenhang: »Die verschiedenen Ämter in der Kirche begründen keine Herrschaft der einen über die anderen, sondern die Ausübung des der ganzen Gemeinde anvertrauten und befohlenen Dienstes.«